HILFE - Durst Laborator 1200 - Zug-Entlastungsfeder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • HILFE - Durst Laborator 1200 - Zug-Entlastungsfeder

      Moin zusammen,

      Mein erster Beitrag hier und gleich ein großes Problem.

      Gestern habe ich das Photolabor meines Vaters übernommen und dabei richtig schön Sch... gebaut. Dabei ist ein Durst Laborator 1200. Um ihn transportieren zu können, wollte ich ihn zerlegen und habe ohne nachzudenken und einem Zustand kurzzeitiger, kompletter Verblödung den Winkel, der am oberen Ende der Säule die Entlastungfeder hält, abgeschraubt.

      Ich kann wirklich froh und dankbar sein, dass mein Daumen noch dran ist! Man sah die Feder nicht aufwikeln, man hörte nur einen Ohrenbetäubenden Knall...

      Mein Daumen ist noch dran, ich habe zum Glück "nur" einen tiefen Schniutt am Daumen, ein zerissenenes T-Shirt und einige Blutflecken auf der Hose zu verzeichnen, insofern: ist nochmal gut gegangen.

      Ich könnte aber heulen, dass der Laborator nun erstmal kaputt ist. Allein kriegt man die Feder nicht wieder gespannt und ich will es auch nicht selber machen, habe nunmehr einen heiden Respekt vor dem Teil.

      Alles am Gerät ist noch top in Schuss, auch die Feder!

      Nur: wie bekomme ich das wieder hin? Kennt jemand unter Umständen eine Werkstatt / Tüftler im Hamburger Umland der weiter helfen kann?

      Ich überlege, mit der Säule einfach mal in eine Schlosserei zu fahren, vielleicht kann man mir da helfen, aber vielleicht hat hier ja auch jemand eine Idee?


      Vielen Dank und beste Grüße, Jan
    • Re: HILFE - Durst Laborator 1200 - Zug-Entlastungsfeder

      Vielleicht ist der Herr Mehlmann, ehm. Durstmitarbeiter, noch aktiv und kann weiterhelfen.
      Ansonsten vielleicht irgendeine " Federbude".

      Von den selbstgebauten Empfehlungen der Kollegen aus dem Nachbarforum rate ich jedenfalls dringend ab; die Mindestanforderung wäre da ja die bekannte Grösse der Feder - Zugkraft/ die notwendige Vorspannung, um geeignetes Material verwenden zu können.
      Allerdings würde ich auch dann nicht mit schlackernden Werkzeugen hantieren.
      Aber was solls - GF geht schliesslich auch mit nur einem Daumen oder einem Auge :)

      Ansonsten sei uns willkommen hier - wirst Du denn den Durst für GF benutzen, gibt es eine 4x5"-Kamera?

      Gruss,
      Ritchie
      Metall statt Plastik!
    • Re: HILFE - Durst Laborator 1200 - Zug-Entlastungsfeder

      Hallo Ritchie,

      Danke für die Antwort. Der Vorschlag der Nachbarn kommt für mich nicht in Frage, man muss das Schicksal nicht unnötig herausfordern. Ich kann froh sein, heil geblieben zu sein.

      Ich werde mich wohl bei Schlossereien umhören, da wird sich gegen einen kleinen Obolus hoffentlich wer finden; der Herr Mehlmann ist halt sehr weit weg...

      Danke für die Willkommensgrüße, ja der Durst soll mit 4x5" gefüttert werden, eine Master Technika hat mir mein Vater auch bereits feierlich übergeben...


      Gruß, Jan
    • Hallo,

      ich kann auch aus eigener schmerzhafter Erfahrung zum vorsichtigen Umgang mit dem Feder des Durstkopfes raten.
      In meinem Fall war der Kopf des Laborators nicht vollständig entspannt, er stand etwa bei 60% der Höhe. Trotz Fixierung hat sich der Kopf beim Transport in der Horizontalen gelöst und sich dann mit ziemlicher Wucht auf meine Hand bewegt.
      Der Daumen sah danach nicht gut aus, dumm nur wenn man das Teil gerade angehoben hat.

      Also den Kopf beim Transport immer entspannen, also nach oben fahren!

      Viele Grüße
      Thomas
      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
    • Hallo Jan


      Herzlich Willkommen.


      Was du da über die Feder schreibst und das du sie nicht selbst spannen willst verstehe ich und finde ich auch gut. Aber auch ein Schlosserei wo Leute arbeiten die keine Erfahrungen haben mit den Federn und wie man sie gefahrlos spannt ist auch keine gute Idee weil dort auch Leute sich verletzen können wenn sie die Gefahr nicht richtig einschätzen. Wenn die Feder abgeht möchte ich nicht dabei sein.Auf Ebay gibt es öfter Ersatzsäulen oder du kaufst einen zweiten 1200 mit z.B Opal Lampen und hast gleich auch eine andere Lichtquelle zur Auswahl. Dann besteht noch die Möglichkeit das du über Rollen ein Gegengewicht montierst das mit dem richtigen Gewicht denselben Zweck erfühlt.


      Viel Spaß mit diesem tollen Vergrößerer.


      Adi
    • Vielleicht mal Herrn Kienzle fragen, ich glaube, die "warten" jetzt auch Durst-Geräte. Zumindest habe ich ihn mal anläßlich eines Telefonats wegen meines 1200ers so verstanden.
      Wahrscheinlich müßtest Du das Gerät aber dorthin transportieren...
      Also: ruf ihn an, er ist immer sehr kooperativ!
      Viel Glück!
    • Moin,

      bitte beachtet mal das Datum des Threadstarts. Das Thema ist etwas aelter und hoffentlich erledigt, und hoffentlich auch ohne weiteres Blutvergiessen.

      Gruesse,
      Christoph
      „When you change the way you look at things, the things you look at change.“— Max Planck
    • 2013 erster Beitrag, ich antworte mal drauf :D
      Für die, die heute wieder das Problem kriegen.

      Die Federn sind so stark, dass sie lebensgefährlich sind. Lasst die Finger davon, wenn Ihr nicht wisst, wie es geht.
      Ich habe auch schon böse Erfahrungen damit gemacht und bin froh, dass nicht viel passiert íst.

      Mein Rat: Bei ebay gibts immer wieder mal komplette Säulen ohne Kopf für wenig Geld. Die kaufen und das Problem ist erledigt.