Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 756.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit Schwung übers Tal

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Stimmt. Die Taubertäler beginnt erst im Tal, Deine überspannt das Tal. Zum Glück wette ich nicht, daher war`s auch im Komperativ geschrieben.... Gruß Winfried

  • Mit Schwung übers Tal

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Ich hätte jetzt fast gewettet, daß es die BAB Brücke über das Taubertal ist. Schaut jedenfalls genauso aus. Winfried

  • Weitwinkel für 6x9

    Winfried Berberich - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Das Super Angulon 5,6/65mm dürfte das richtige sein. So ziemlich alles, was darunter liegt, ist extrem teuer oder läßt sich kaum noch verstellen. Bei der 9/12 ist mein kürzestes das 5,6/75mm, alles was darunter liegt, verzerrt mir zu sehr. Daher habe ich auch das 65mm nicht. Gruß Winfried

  • Plaubel PECO Profia N

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Ja, Hilfsstandarte ist der richtige Name dafür, ich vergaß es... Winfried

  • Plaubel PECO Profia N

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Zur Balgenstütze: Die gibt/gab es für jede Fachkamera. Eigentlich eine Frontstandarte mit beidseitigem Anschluß für den Balgen. Aber, wie geschrieben, eine Zigarettenschachtel tuts auch. Winfried

  • Plaubel PECO Profia N

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Zitat von Phasma: „darf ich fragen wie ihr das genau macht und warum ihr dafür eine großformat kamera benutzt? “ Wir haben in unseren Ateliers 4 Möbelkojen, die abwechselnd aufgebaut werden. Wöhrend die erste aufdekoriert und tapeziert wird, wird in der zweiten bereits die Beleuchtung gesetzt. In der Möbelfotografie geht unter 13/18cm garnichts, ist seit ewigen Zeiten so. Nur mit großem Format kann man die Feinheiten dekorieren, wo welches Glas auf dem Tisch steht, wo die Deko (Bücher, Blumen et…

  • Plaubel PECO Profia N

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Zitat von Phasma: „und trotzdem ist sie so schön “ Natürlich ist sie schön! Ich liebe diese Kamera, haben wir ja auch in 13/18 im Atelier. Die wurde hauptsächlich für Möbelaufnahmen eingesetzt. Die Verstellung ist so einfach wie genial und gut. Allerdings haben wir nicht die "N", sondern die "Z". Die hat bei allen Einstellungen feintriebe wir unsere Linhof Kardan Bi, die "Grande Dame" der Großbilds. - Ich möchte keine meiner Kameras missen, jede hat ihre ganz bestimmte Aufgabe. Gruß Winfried

  • Zitat von Matthias: „Wenn ich heute vor der Wahl stünde ob und welcher Scanner würde ich wahrscheinlich die DSLR Lösung bevorzugen. “ Ich mache das oft - aus verschiedenen Gründen: A) meine beiden Scanner sind extrem langsam (Heidelberger Topaz-II) B) Das Hochfahren des Computers und der Scansoftware dauert auch noch ewig dazu C) der Reproscan der FX am Normlichtkasten dauert nur kurz, sie hängt an einem großen Reprogestell und ist nivelliert und mit einem Makro ausgestattet D) Die Qualität ist …

  • Plaubel PECO Profia N

    Winfried Berberich - - Bilder andere Formate

    Beitrag

    Glückwunsch. Das ist das Arbeitstier unter den Großbildkameras. Noch ein Tip: bei längerem Auszug kann man eine Zwischenstandarte einsetzen, damit der Balgen nicht in der Mitte Teile des Bildes abdeckt (wichtig). Dummerweise bin ich Raucher--- ich stelle eine Zigarettenschachtel auf die Standarte in die Mitte und der Balgen bleibt gerade. Gruß Winfried

  • Wir hatten früher den Epson 4000, zusammen mit der EFI-Software. Der war ideal, kann man mit original Fotopapier kaum oder nicht unterscheiden. Man kann ihn auch als SW-Printer verwenden. Nachteil: er muß laufend in Betrieb sein, sonst trocknen die Düsen und Schläuche aus. Die Grundreinigung verschlingt eine Menge Tinte, also sehr teuer. Da wir ihn als Proofdrucker verwendet haben, wurde er nach 3 Jahren wieder verkauft. Nun lassen wir größere Drucke beim Dienstleister machen, das kommt am Ende …

  • "login" und das bei 1+1, da lasse ich die Finger von der Tastatur Winfried

  • Hatte ich mir auch gedacht, aber auch an die oft eigene Situation gedacht. Manchmal geht es einfach nicht anders und so eine Karre will einfach nicht wegfahren... Ich weiß nicht, wie oft ich diese Situation schon gehabt habe, manchmal könnte man daran verzweifeln. Gruß Winfried

  • Gut. Licht paßt, Standpunkt paßt, ja, eigentlich paßt alles, auch die Gradation. Da gibt es nichts, was man daran bemängeln könnte. Gruß Winfried

  • Dakota

    Winfried Berberich - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Zitat von Clickma: „Für ein Portrait braucht es diese Nacktheit nicht. “ Es braucht es nicht unbedingt. Richtig ist aber, daß (auch Modelle) oft mir Klamotten kommen, die vom eigentlichen Portrait ablenken. Daher bevorzuge ich bei Frauen entweder eine weiße Blouse oder eben schulterfrei. Beides wirkt weiblicher als meinetwegen ein t-Shirt, möglichst noch mit Aufschrift wie Coca cola oder sonstwas. Gruß Winfried

  • Dakota

    Winfried Berberich - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Zitat von Clickma: „Dakota Haux (ihr Modellname) ist Schauspielerin von Beruf. Das hat mich dazu verleitet, sie so zu portraitieren, als wäre sie auf der Bühne... “ Wenn, dann sollte man dazu auch Bühnenlicht nehmen. Also mystisch mit einem harten Scheinwerfer (Normalreflektor mit Siebblende) von unten (Mefisto aus dem Faust mit Gründgens, da gibt es Fotos) oder direkt seitlich von sehr weit oben mit nur geringer Aufhellung. Dann wäre die Aufnahme "dramatisch" geworden, halt keit "feines" Portra…

  • Dakota

    Winfried Berberich - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Da gebe ich Armin recht. Ich bin zwar absolut gegen eine "Beautyretusche", aber hier sollte man doch ein wenig gegen die etwas unreine Haut tun. Gescannt muß die Aufnahme für das Netz ja eh werden. Mit dem Schirm kannst Du ja auch mehr von der Seite kommen. Gruß Winfried

  • Zitat von Diesch: „Bei der Arbeit mit Digitalrückteilen sind die Anforderungen an die Präzision weit höher als bei einer Fachkamera für Film. “ Nicht unbedingt. Das Rencay-Rückteil (7x12cm) habe ich meist an der Plaubel Peco Junior, also an einer Reisekamera. Zugegeben, an der Linhof Master GTL ist das Arbeiten damit wesentlich leichter, da die GTL über Zahnstangen leichter verstellbar ist. Das ist bei Film aber genauso. Ich glaube kaum, daß eine MF-Kamera präziser ist als eine Master GTL oder e…

  • Zitat von ekech: „Die Zeiten sind vorbei in denen die Profifotografen die Anforderungen, wie Du sie genannt hast, an das Werkzeug "Großformatkamera" gestellt haben. “ Nein, absolut nicht. Da unterscheiden sich eben Profis (alter Art) von Profis (neuer Art). Letzere haben keine Ausbildung, keine Lehre besucht, haben irgendeinen Beruf erlernt und nennen sich, da vom Handwerk ausgeklammert, jetzt "Fotograf". Diese Leute, deren Bilder ich zumindest aus Würzburg kenne, brauchen wahrhaftig keine saube…

  • Zitat von ekech: „da ist die Präzision u.U. nur ein Nebenaspekt “ Sehe ich ganz anders. Ohne Präzision kann ich für Architektur und Sachaufnahmen auch eine KB mit Tilt/Shift Optik verwenden. Mache ich oft mit der Nikon F5 und der D3x. Das reicht bis 40x60cm durchaus. An einer Großbild gefällt mir einfach deren präzise Handhabung und daß ich damit alles machen kann, was ich möchte. Vorausberechnet und nicht nur per Zufall. Genau das zeichnet eine GB aus. Und zu Sinar und Co.: Natürlich haben die …

  • Hm, wenn ich mit einer Großbild arbeite, dann möchte ich Präzision haben. Die erste, bunte Kamera, ist wohl mehr ein Spielzeug. Die andere, beworbene, ist als Großbildkamera wohl gedacht, doch fehlt es hier an präzisen Verstellmöglichkeiten. Das ist ein zusammengeschustertes Modell, das keinerlei Ansprüchen genügt. Wer wirklich das Großbild ausreizen möchte, der nimmt Plaubel Profia, Sinar P oder Linhof Master GTL. Alles andere ist Spielzeug, mal die Technika-Arten ausgenommen Gruß Winfried