Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Zitat von "bequalm": „Auf den ersten Blick ist mir Deine Tabelle genauso chinesisch wie das originelle Original ...“ Ist von links nach rechts zu lesen… (1) Wenn das gewünschte Format des nächsten Bildes 6x9 ist… (2) und das Format des letzten Bildes 6x12 war… (3) und die Bildnummer (beispielsweise „5“) aktuell auf der Position 3 steht… (4) dann muss der Film transportiert werden bis eine um zwei höhere Bildnummer… (5) auf Position 6 steht 33z3aci.jpg Zitat von "bequalm": „...Und schauen, ob man…

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    To whom it may concern... Von "Ecbuyonline" habe ich eine Kopie einer wundervollen chinesischen Anleitung bekommen, teilweise von Hand korrigiert, die auf vier Seiten und mit unendlich vielen Schriftzeichen die Funktion erklärt: 16gn677.jpg Es wäre zwar lustig, die zu entschlüsseln, aber auf den ersten Blick geht da nichts... Ich denke aber, ich habe es auch so herausgekriegt. Für eine einfache Tabellendarstellung habe ich die verschiedenen Positionen im Fenster des Rückteiles durchnummeriert, v…

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Wäre schön, und so einfach, passt aber nicht, habe ich ausprobiert. "1 3/4" Umdrehungen bedeutet am Anfang des Filmes etwas ganz anderes als am Ende, d.h. wo am Anfang der Anschluss nur knapp falsch ist, bedeutet er am Ende mehrere Zentimeter Überlappung ... leider. Gruß, Sven

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Ja, kompliziert, aber für 6x9 kaum anders zu machen, wenn es nur für die mittlere Zahlenreihe auf dem Papier ein Fenster gibt, dann bleibt ja nichts anderes übrig, als jede "eineinhalbte" Zahl zu verwenden - eigentlich ganz clever. Es müsste möglich sein, in einer Tabelle für das gewünschte Format die nächste Filmposition abzulesen, wenn man die derzeitige Position abliest und weiß, welches Format dort zuletzt belichtet wurde (woran einen die kleine Merkscheibe erinnern könnte). Aber diese Tabel…

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Das Herumspielen mit einem Film ergab, dass ich acht 6x9 Bilder belichten kann, wenn ich bis zu folgenden Positionen auf der Skala transportiere Bild 1 Bildnummer 1 auf Position "0 - 6x9" Bild 2 Bildnummer 3 auf Position "0 - 6x15" Bild 3 Bildnummer 4 auf Position "0 - 6x9" Bild 4 Bildnummer 6 auf Position "0 - 6x15" Bild 5 Bildnummer 7 auf Position "0 - 6x9" Bild 6 Bildnummer 9 auf Position "0 - 6x15" Bild 7 Bildnummer 10 auf Position "0 - 6x9" Bild 8 Bildnummer 12 auf Position "0 - 6x15" Gruß,…

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Zitat von "henningr": „Hallo Sven, Erfahrung hab ich mit dem Teil keine, ich würde aber immer erst mal einen Paperbackfilm opfern. Den Schieber aufmachen und mir mit einem Stift die Bildstände auf dem Film markieren. Dann sieht man schon ob es funktioniert und wie. Die Nummern auf dem Schutzpapier können nicht einfach so stimmen, wenn mitten im Film die Bildstände wechseln. Es sind zwar sehr einfache Rechnungen, aber noch was zu rechnen, das wäre mir zu kompliziert. Ich würde pro Film bei einem …

  • Re: Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Hier ist die Skala, hinter der die Nummern auf dem Film vorbeiwandern: j0wck7.jpg Vor der Skala ist noch eine drehbare Scheibe die so aussieht, aber wohl nur eine Merkscheibe ist und keine Funktion hat: 300ehp2.jpg Der Aufdruck auf dieser Scheibe ist der gleiche wie der auf dem Transportknopf: othr3m.jpg Und als letztes gibt es noch Markierungen auf den Schiebern: 2wg5fzn.jpg Aber keine Anleitung… Gruß, Sven

  • Gaoersi 6x12 Rückteil

    stormy_weather - - 4x5 Kameras

    Beitrag

    Gibt es jemanden, der mit dem Gaoersi 6x12 Rückteil Erfahrungen gesammelt hat, diesem hier: 2le32uw.jpg ? Es hat zwei Lichtschieber, links und rechts, mit denen man das Format zwischen 6x6, 6x9 und 6x12 auch während eines Filmes umstellen kann, und verschiedene interessante Skalen und Beschriftungen, mit denen damit man den Film genau um das richtige Maß transportieren kann - wenn man es versteht... Das Ding macht ansonsten einen guten Eindruck und ich werde meinen Weg damit schon finden, aber v…

  • Ein Aspekt sind auch die gewünschten Bildwinkel. Wenn es um Architetur geht, geht es oft auch um starke und stärkste Weitwinkel Perspektiven, und da stoßen die Horseman und andere Laufboden Kameras an Grenzen, zumindest wenn auch noch Verstellmöglichkeiten gefordert werden. gruß, Sven

  • Auch wenn die Antwort vermutlich schon gefunden wurde, der Vollständigkeit halber: Die Einstellscheiben der Wista sind eine Kombination aus Einstellscheibe und Fresnel, und das ist Mist, da die Standard Scheibe zwar bei 150mm Brennweite wundervoll hell ist, bei 75mm aber nicht mehr toll und bei 65mm und drunter zappenduster. Es hat eine Weitwinkelscheibe von Wista gegeben, ich wüsste aber nicht, wo man die noch bekommen könnte. Der Wechsel ist ohnehin nichts für unterwegs, da würde nur die Luxus…

  • obifipskenobi hat geschrieben: > Hallo > > Aus reinem Interesse, wie kann ich an einer Linhof Technika die Mattscheibe > Justieren habe mal in diesem Forum gelesen: > > Zitat: >... > Zitat Ende: > > So ganz steige ich da noch nicht durch .... > Ist das richtig bzw. gibt es mehrere Methoden ... ???? > Von wo weg wird er Abstand zwischen Objektiv und Aufnahmegegenstand > gemessen (von der Linse oder von der Objektivplatte, wie genau muß man da > messen .... ? > > Ich hoffe es kann mir zu diesem Th…

  • Re: Kameras aus Verbundstoffen

    stormy_weather - - allgemein

    Beitrag

    Horseman 45 HD - aus Kunststoff! Gruß, Sven

  • So machen wir das - ich schreib Dir ne PN... Danke und Gruß, Sven

  • Ja, das sieht sehr richtig aus - gibts also doch. Bleibt die Frage nach der Position der Filmebene, weil diese für die Verwendiung des Mamiya 50ers mit dem Adapter nicht nennenswert weiter hinten sitzen dürfte als beim originalen Plaubel Rückteil (sonst stoßen die Standarten beim Versuch auf unendlich einzustellen aneinander). Könntest Du das in etwa messen - Filmebene zu Anlagefläche an der Standarte? Und auch schon einmal über einen Preis nachdenken Danke und Gruß, Sven

  • Was es gibt sind Adapter auf das "internationale" 4x5 Rückteil, das auch aus der Graflex Geschichte kommt. Dafür gibt es natürlich problemlos Magazine, z.B. auch das in der Auktion angebotene. Was ich suchte war ein Adapter auf das kleinere 6x9 Graflok Format, wie es die kleineren Graflex Kameras für Rollfilm haben (und das gibt es vermutlich nicht). Magazinseitig sieht das so aus wie hier: 350815918646 Würde ich darauf verzichten so ein 6x9 Magazin zu verwenden und eines für das internationale …

  • Danke für die Antworten! Rada oder Plaubel Rollfilm Magazine habe ich an der Plaubel auch schon verwendet, ich kann sie aber nicht leiden und finde z.B. die "23" Graflex Magazine funktionaler und besser - und außerdem habe ich hier gerade ein solches Magazin... Plaubel habe ich inzwischen auch gefragt, die sagen nein, "Graflok auf Plaubel 9x12" gab es nicht. Und ob es solch ein Reduzierteil von internationalem Rückteil auf Graflok gab, weiß ich auch nicht, gesehen habe ich das bewußt noch nie. A…

  • Hallo Großformat! Ich habe eine Frage zum "kleinen" Großformat, und zwar möchte ich ein 6x9 Rollfilm Magazin mit Graflok Anschluss, so wie er bei den Horsemans, Mamiya RB oder eben den Graflex Kameras verwendet wird an einer 9x12 Plaubel Peco Junior verwenden (die kein internationales 4x5 Rückteil sondern eben ein "Plaubel" Rückteil hat). Weiß jemand ob es so eine (Adapter-)Platte jemals gegeben hat - oder ob es gar keinen Sinn hat danach zu suchen? Danke und Gruß, Sven

  • Meine hier (forum.grossformatfotografie.de/viewtopic.php?f=21&t=6614) vorgestellte 6x14 Rollfilmkamera macht zwar (gelegentlich) durchaus Spaß, hat aber leider einen prinzipiellen Nachteil: Das Format nutzt den möglichen Bildkreis ganz aus, was leider bedeutet, dass das Objektiv stark abgeblendet werden muss. So ist die Kamera selbst zwar transportabel (und auch nicht schwer), aber 'freihand' kann man sie dennoch nur bei guten Bedingungen verwenden, weil genügend Licht für 1/125 und Blende 22 ei…

  • Danke, brauchst nicht nachschauen - das ist ja auf jeden Fall zu klein. Die Rollei Lösung, die Schwenkachse der Objektivstandarte in die Filmebene zu legen ist schon ganz schön pfiffig! Gruß, Sven

  • Tja, ich überlege auch wieder. Ich habe ja eine selbst gebaute 6x14 Kamera mit einem 8/65 Super Angulon - und die Idee so etwas in entsprechend geringerer Größe und dafür noch weiterem Bildformat für Kleinbildfilm zu machen, hat mir gefallen. Leider sehen meine bisherigen Ansätze nicht wirklich so aus als würden sie kleiner werden und damit ist der Witz irgendwie weg. Beispielsweise gibt es ein 6,3/50 zur Mamiya Press Serie, mit sehr respektablem (etwa) 106mm Bildkreis - und wenn ich ein Press G…