Search Results

Search results 1-20 of 33.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo, der Adapter ist für die A7 etwas zu groß, für die A7RII aber genau richtig. Zur Auflösung der Großformatoptik werde ich mal einen Test durchführen. Bisher war ich bei den wenigen Versuchen recht zufrieden. Grüße, Rolf

  • Hallo, an der KARDAN-Bi mit Sony A7 habe ich getestet, welche Objektive auf unendlich eingestellt werden können. Das Objektiv mit der kleinsten Brennweite ist das Schneider Kreuznach 90mm/8. Bewegungsfreiheit ist dann aber nicht mehr viel vorhanden. Das Auflagemaß 43,5 mm habe ich ermittelt, indem ich zuerst mit einer Mattscheibe und dann mit der Kamera scharf eingestellt habe. Montiere ich aber die Objektive hinter die Frontplatte, kann ich auch das Rodenstock Grandagon 1:6,8 / 75 mm auf unendl…

  • Hallo, einen programmierbaren, motorisierten Mikroskoptisch habe ich zum Digitalisieren von Bildern bis 4x5" eingesetzt. Er stammt aus der Zeit nach 1987 und diente zur optischen Kontrolle von Wafern an einem Leitz Ergolux Mikroskop. Zufällig konnte ich die Steuerung auch erwerben und musste mich nicht mit z.B. einem Arduin um die Automatisierung kümmern. Den Tisch habe ich mit 2 Vierkanthölzern auf meinen Leuchttisch gestellt. Zur Demo diente ein 6x6 Negativ in einem Durst-Filmhalter. Das Video…

  • Hier noch zum Vergleich die Ergebnisse beim Abfotografieren mit einer einzigen Aufnahme. Sony A7RII , etwa 33 MPixel von 42 MPixel ausgenutzt grossformatfotografie.de/attac…21f91c0f0065fbe655c0d5623grossformatfotografie.de/attac…21f91c0f0065fbe655c0d5623

  • Hallo, Diesch hat mir freundlicherweise das 4x5" Negativ zum Experimentieren ausgeliehen: Bei Abfotografieren in 9 Abschnitten mit der A7rII und einem Rodagon 135mm/5,6 Vergrößerungsobjektiv habe ich den im Bild gezeigten Aufbau benutzt. Durst M8 Vergrößerungssäule mit Linhof Kardan Bi System, ca. 50 Jahre alt. Das Objektiv bleibt fest an seiner Ausgangsposition. Die Kamera wird in x- und y-Richtung "durch das Bild gefahren". Zur Verschiebung in x-Richtung verschiebe ich die Kamera in der Rückte…

  • Ein RAW-Editor wandelt die Daten des RAW-Files in ein Bild um, nicht in eine 1:1 Darstellung der Pixel-Werte. Ich habe vor vielen Jahren mal RAW-Dateien im Format der Dynax 7D selbst geschrieben und dann von unterschiedlichen Interpretern darstellen lassen. Ziel war in diesem Beispiel ein Siemensstern 1. Bild: so hatte ich die Pixelorte (in der Datei) mit den Werten entweder 0 oder 4095 gefüllt 2. Bild: Interpretationen meiner Daten von 3 verschiedenen RAW-Editorengrossformatfotografie.de/attac……

  • Quote from ralph42: “Wenn auf dem fertigen Bild also doch eine rote Diagonale zu sehen sein soll, so ist das Ergebnios von Interpolation. ” Hallo Ralph, diese Interpolation sollte erst beim "Entwickeln" der RAW-Datei außerhalb der Kamera geschehen. Gruß Rolf

  • Und was will -ekk- uns damit sagen bzw. zeigen?

  • Bei dieser 9x12 Platte aus etwa 1905 reicht auf jeden Fall das Abfotografieren mit einem Bild. A7RII + Sigma 70mm, Blitz grossformatfotografie.de/attac…21f91c0f0065fbe655c0d5623grossformatfotografie.de/attac…21f91c0f0065fbe655c0d5623

  • 4" ==> 5 x 20mm 5" ==> 4 x 30mm wegen der Überlappungen: 20 Einzelbilder zu je 24 MPixel ==> 333 MPixel

  • Quote from geo: “Und eine Frage erlaube mir noch: Warum muß es bei dem abfotografieren immer das supper-supper teuere Makro sein? Wie sieht es mir einem gutem Repro oder einem aus dem Vergrößerer aus? Die sind doch genau für so was berechnet. ” Von "supper-supper teuer" war keine Rede, teuer ist die 43 MP Kamera. Ich benutze eine Sony A7RII. "Ausgezeichnete Makroobjektive", die nach meiner Erfahrung für das Abfotografieren geeignet und nicht teuer sind: Apo-Rodagon 50mm/2,8 am Balgen Sigma 50mm …

  • Bei meiner Überlegung im Beitrag #27, dass eine Kamera mit einem ca. 43 MPixel Sensor schon gute Ergebnisse beim Abfotografieren bringt, habe ich natürlich ein sehr gutes Makroobjektiv vorausgesetzt, denn der Abbildungsmaßstab bei einer 4x5" Vorlage beträgt 1:4,4 . Der Sensor muss dann etwa 8000 x 5333 Pixel besitzen. Beim Kleinbildformat beträgt der Pixelpitch dann 4,5µm und die Grenzfrequenz liegt bei 111 Linienpaaren/mm. Das Objektiv sollte ein deutlich höheres Auflösungsvermögen besitzen und…

  • Sobald Details -z.B. im Himmel- fehlen, ist jede Software überfordert, dann ist Handarbeit angesagt.

  • Hallo, abgesehen von der notwendigen Genauigkeit der x-y-Führung kommt es auf die perfekte Planlage des Films an. Welches Panoramaprogramm fügt die z. B. 20 Einzelbilder automatisch zusammen … !? Wieviel Informationen erhalte ich aber durch Abfotografieren mit einem einzigen Foto? Ich zäune mal die Rechnung von hinten auf: In "analoger Zeit" wurde für die Berechnung der Schärfentiefe bei 6x6 Kameras und größer ein Zerstreungskreis von 1/20 mm angesetzt. Das reicht bei einem 4x5" Negativ für die …

  • So richtig verstehe ich die Rechnungen immer noch nicht. Die D3x z. B. hat 6048 x 4032 Pixel. Beim Abfotografieren einer 5x6" Vorlage werden 5" auf 24mm (ABM 1:5,3) und 6" auf 28,8mm abgebildet. Die lange Kante wird dann nur zu 80% ausgenutzt. Die Bildgröße beträgt dann 4838 x 4032 Pixel = 19,5 MPixel. Je nach Wahl des Ausschnitts liegen die Bildgrößen mit dieser Kamera zwischen 19 MP und 24 MP !? Die maximale Sensorauflösung beträgt 84 Lp/mm. Wegen des Faktors 1:5,3 braucht die Vorlage nur eine…

  • Quote from Winfried Berberich: “"Bei Dias und SW-Negativen nehme ich die Nikon D800 und das Sigma Makro 2,8/105 oder bei 13/18, des Abstands wegen, das Sigma 2,8/50mm. Damit bekomme ich mit der D800 Daten mit 108 MB." Hallo Winfried, wie kommst Du auf die 108 MB? Gruß Rolf ”

  • Hallo, mit dieser "Reprostation" fotografiere ich meine Negative oder Dias ab. Die Vorlagen kommen meist in Filmhalter von Vergrößerungsgeräten. Wenn ich mehrere Teilbilder für ein Panorama erstellen will, hat sich der Aufbau mit dem Linhof Color und der Adapterplatine bewährt. Die Kamera kann dann in x- bzw y-Richtung jeweils etwa 50mm verschoben werden ohne Bewegung der Vorlage oder des Objektivs. Die Objektive ApoRodagon-D 1x und 2x verwende ich häufig. 35232959tq.jpg 35232961xi.jpg Gruß Rolf

  • Über die Kamera kann ich nichts sagen. Ich bin schon froh, dass ich einige Personen identifizieren kann!

  • Dieses Negativ hat die Zeit nicht so gut überstanden. Vielleicht war der Fehler von Anfang an?!

  • Hallo, beim Digitalisieren alter Dias und Negative bin ich auf ein Dutzend alter 9x12 Fotoplatten gestoßen, die vor Ende des ersten Weltkriegs belichtet wurden. Gelagert waren sie ohne Zwischenpapier in einer "ORTHOCHROMATIQUES" Plattenschachtel. Die Qualität nach über 100 Jahren ist erstaunlich. Hier ein Familienfoto, aus dem ich auch 2 Ausschnitte zeige. Gruß Rolf