Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Erstmal zum Rückteil: Du kannst die Halter so nutzen, aber eine neue Reduzierung dazu basteln. Da kannst Du auch bestimmen, wie dick der Träger für den Film sein soll. Aufkleben von Film geht recht unproblematisch. Oder Du baust Dir Einlagen für Planfilm nach, da gibt es hier im Forum eine Anleitung dafür. Da musst Du nur schauen, dass anschließend die Fokusebene mit der Filmebene übereinstimmt. Oder Du nimmst die Einlagen raus und nutzt 5x7" Film. Da gibt es die Möglichkeit über Canham in den U…

  • externe Verlinkerei geht wg Datenschutztralala nicht mehr... Wenn Du unten auf "Dateianhänge" gehst, kannst Du Bilder hochladen, Du kannst dann auch entscheiden, ob Du eine Vorschau oder das Bild direkt im Text haben möchtest.

  • Quote from KPWangen: “Hallo Peter, ich habe einen Gossen Profisix, den ich mir von Gossen habe kalibrien lassen. Ich muss dann doch ganz stark annehmen, dass der einwandfrei messen kann. ” Ja, sicher. Das wichtigste an einem Beli ist erstmal, dass er Dir bei der gleichen Lichtsituation den gleichen Wert liefert. Egal ob morgens um 8:00, mittags um 12:00 und abends um 18:00. Klingt trivial, ist es aber wegen der verschiedenen Frabtemperaturen von Tageslicht aber nicht. Dann muss das Messgerät bei…

  • So einfach kann man die Frage nicht beantworten. Fängt erstmal damit an, wer misst. Ist ernst gemeint, ich hab bei Fototreffen schon öfter erlebt, dass bei einem gleichen Motiv drei Leute drei Ergebnisse hatten. Dann kommt es darauf an, mit was man misst. Also diffus beleuchtete Wand, mit verschiedenen Belis ausgemessen kann zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Ich glaube Gossen liegt gerne so 1/2 bis 2/3 Blende über den meisten anderen. Dann kommt es bei SW darauf an, mit was Du entwickelst…

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Ich hab's heute nicht geschafft, es loszuschicken, aber Du kannst es bald begutachten, mal sehen was Du sagst. Zur Not kommt die große Bandsäge dran

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Das klingt doch schonmal sehr positiv. An eine Rettung des Tubus glaub ich eh nicht mehr, wenn man die Blende noch nutzen kann wäre das schon großartig. Die Gläser sitzen jetzt schon recht locker im Tubus, ich denke, das hilft. Schick mir nochmal Deine Adresse, dann geht der Bastelsatz an Dich raus. Bankverbindung hab ich noch, aber gib mir mal eine Hausnummer für Material und Kaffeeverbrauch durch Viele Grüße Peter

  • Ich hab das hier nur quergelesen, denke daher aber, dass es eher ein 190mm Objektiv ist. Das ist bei einem Aplanat zu knapp für 13x18, vorallem, da der nutzbare Bildkreis da viel geringer als der Ausgeleuchtete ist. Zu den Kassetten: E-Kech hier im Forum hat für seine mal ein internationales Rückteil gedruckt, sowas hat viele Vorteile wenn es um die Nutzbarkeit geht. Wenn es wirklich ein Lederbalgen und kein beschichtetes Papier ist kann man Lederpflege zum Sprühen nehmen. Gegen das Durchhängen …

  • Mildes Tele an Intrepid 4x5

    Peter Volkmar - - 4x5 Kameras

    Post

    Ich hab die MK-II. Als längste Brennweite nehme ich das 240-er Ronar. Das ist sowohl von Auszug wie auch vom Gewicht her imo das sinnvollste. Als kürzeste Brennweite nehme ich 90mm in versenkter Platine, da kann man noch verstellen. Bei der IV wurde die Vorderstandarte verändert. Ob sie jetzt schwerere Tele "aushält" weiß ich nicht. Der Balgen ist auch anders, steifer, das 90-er geht aber wohl noch gut, drunter wohl nur ohne Verstellung.

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Das Problem bleibt, dass man erstmal die Gläser und die Blende rausbekommen muss. Ob es dann ratsam ist, das ganze wieder in den alten, gerissenen Tubus einzubauen? Der sich ja eher noch weiter zerlegt, wenn man ihn denn auseinander bekommt....

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Das ist eingelegt worden. Ich bekomm aus der Erinnerung die genaue Erklärung nicht mehr zusammen, aber das Alu ist wohl sowas wie korridiert und an dem Gewinde so zusammengebacken, dass es da jetzt fester zusammen ist als an den anderen Stellen, deshalb ist beim versuch, es zu trennen, ein Stück abgebrochen, da war es weniger stabil. Alu ist leicht und relativ einfach zu verarbeiten, dazu günstig. Aber mit Messing wäre das nicht passiert....

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Das Gehäuse ist aus Alu. Da sitzen jetzt noch 2 Linsen und die verklemmte Blende drin. Eigentlich besteht das Gehäuse aus 2 Teilen, aber die sind total festgefressen. Ich denke nicht, dass man das Gehäuse noch retten kann. Aber ich hab ja keine Ahnung bei sowas

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Derzeit, mit dem Alutubus, reden wir über 2,5kg Man könnte also bestimmt unsere Intrepids damit auf Dauer im Rhein versenken :-)) Hinterer offener Durchmesser fürs Glas liegt bei 9cm, 12,5cm sind es für das Anschraubgewinde. Auf eine Sinarplatine paßt es also noch (ggfls mit Tricks), aber der HiLi würde schon extrem abschatten. Aber Hut geht und ich hätte sogar noch einen passenden Aufsteckverschluß, das ist wenigstens nicht das Problem. 5/100? mm? Das klingt für mich schon sehr genau. Ist das g…

  • Steinheil Triplar

    Peter Volkmar - - Bastelecke

    Post

    Moin, ich hab mal ein Steinheil Triplar Anastigmat 1:4 40cm bekommen, mit defekter Blende. grossformatfotografie.de/attac…e95daf74df5b0c6ba7473ae3a Nachdem ich es nicht aufbekommen habe, schickte ich es zu einem Profi. Hat nicht so viel gebracht, mitlerweile sieht es so aus: grossformatfotografie.de/attac…e95daf74df5b0c6ba7473ae3a Vergrößtert: grossformatfotografie.de/attac…e95daf74df5b0c6ba7473ae3a Etwas unscharf, aber ich denke schon, dass man ganz gut sieht, dass das Gehäuse nicht auseinander…

  • Quote from geo: “Da verstehe ich wirklich nichts mehr.! Eine Höhere Oxidation ist fast gleichwertig mit der höheren Verdünnung. Die permanente Agitation bleibt. Und ein Ausgleich durch die Lichter? Bis zum diesem null Punkt waren es immer die Tiefen Die in den Ruhepausen nachgezogen haben. Heißt das? Das in den Stellen mit zu viel Energie (Lichter) durch Zufuhr noch mehr Energie (Agitation - Oxidation) wir als Ergebnis, minus Energie haben??? ” Eine höhere Konzentration wirkt anders, siehe was D…

  • Bienale für aktuelle Fotografie

  • Quote from geo: “ Denn wegen der permanenten Agitation (unabhängig von der Zeit) reagieren die Lichter auf die Chemie überproportional zu den Tiefen. ” Das ist viel zu allgemein. Ich habe extra den TMY erwähnt, da man den wirklich vorbildlich linear hinbekommt. Egal ob bei N+ oder N- und mit passenden Entwicklern auch bei der Rotation. Der Hammer ist halt der Pyrocat. Aber da steh ich erst am Anfang und bin derzeit im Umzugsstress. Deshalb etwas schwierig, was zu zeigen. Kommt aber noch. Da werd…

  • Quote from geo: “..... eine kontraststeigende, durch permanente Rotation, Metode ..... ” Permanente Rotation ist ein Pleonasmus.... Aber davon abgesehen ist Rotation nicht per se kontraststeigernd. TMY hab ich schon mehrfach als -4N Entwickelt. Jetzt habe ich mit Pyrocat-MC angefangen, das ist wirklich spannend. Die Empfindlichkeit steuert man am Besten mit der Entwicklermenge, die Färbung und damit Deckelung der Lichter steuert man mit der Zeit. Ich bin da erst ganz am Anfang, da kann man aber …

  • Quote from geo: “....aber ich bin der Meinung das die Rotation nur gut für den Kontrast und sonnst für nichts ist. ” Mich interessiert die Aussage und Begründung mehr als die Art der Maschine

  • Naja, ich nehme sog. destilliertes Wasser zum Ansatz des Entwicklers (was man aber auch nicht immer machen sollte, Rodinal mag das z.B. gar nicht) und für die Schlußwässerung, sonst ganz normales Wasser aus der Leitung, ohne weitere Vorsichtsmaßnahmen ohne Probleme. Ich bin schon halb am Umziehen, da muss ich natürlich auch erst drauf achten. Ich bin aber ganz frohgemut, das Haus ist zwar über 100 Jahre alt, die Leitungen aber nur 4, also eigentlich perfekt.

  • Cyanotypie im Großformat?

    Peter Volkmar - - allgemein

    Post

    Ich mach VanDykes damit, die auch UV-Licht brauchen. Das geht problemlos. Auch wenn ich Röhren nehme, aber die haben ja (fast) nur UV. Zu Cyanos kann ich nichts sagen. Aber vielleicht findest Du hier eine Aussage dazu, kannst die paar Seiten ja mal durchblättern