Search Results

Search results 1-20 of 37.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ja von Darlot gibt es viele Arten von Objektiven. Das ist der typische "Petzval-Swirl", den viele suchen und erwarten. Allerdings hängt dieser von mehreren Faktoren ab. Am wichtigsten ist ein geeigneter Hintergrund wie Bäume, Äste, Gestrüpp oder sowas, das dann auch "kreisen/strudeln" kann und geht am besten auch bei Gegenlicht und offener Blende, glaube ich. Aber nagelt mich jetzt nicht da drauf fest. Bei Portrait ist es für die Petzvalbesitzer immer sehr sehr beliebt, dass es in der Mitte scha…

  • Ein solches Objektiv habe ich neulich mal in einer Facebookgruppe gesehen. Auf dem Objektiv, oder war es vielleicht auch nur die Verpackung stand etwas von Repro ... also vermute ich, dass dieses Objektiv für eine Reproduktionskamera genutzt wurde. Sowas wie diese Kamera hier. rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F254452336576 Aber sicher bin ich mir allerdings überhaupt nicht.

  • Hallo, ich habe gerade in dem Buch "Hollywood Portraits" gelesen, dass die Bilder unterbelichtet, dafür überentwickelt wurden. Ist das das was ihr meint?

  • Aaaah jetzt kapier ich es ... es findet nich alles im gleichen Mülleimer statt, sondern die Hänger wandern von Eimer zu Eimer. Tut mir Leid, dass ich da so naiv nachfragen muss. Aber mit Filmentwicklung habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Nassplatten sind beim Entwickeln ja total unkompliziert, aber selbst das versau ich öfters

  • Hallo Sven, vielen Dank. Das ist nicht nötig, es war eigentlich nur mehr große Neugierde für künftige Bastelprojekte, als momentaner Bedarf.

  • Hallo, ich würde gerne nochmal zu dem "Mülleimer-Entwickler" zurückkommen, wenn ich darf. Woher bekommt man denn solche "Filmhänger", bzw. heissen die wirklich so? Würden dort in einem solchen Filmhänger auch Glasplatten passen? Wie machst du das mit der Bewegung im Mülleimer? Einfach nur Standentwicklung oder hin und wieder den Hänger bewegen? Viele Grüße, Philippe

  • Da bin echt mal auf die ersten Tests gespannt, vor allem auf den Soft Fokus. Ich hätte das Objektiv allerdings so gelassen und nicht poliert ... aber das ist mein persönlicher Geschmack. Viele Grüße, Philippe

  • Hallo Joachim, danke für den Hinweis. Ich glaube nicht, dass die passen. Da muss nicht nur das Format stimmen, sondern auch die Breite der Kassette und der Abstand der Bildebene. Viele Grüße, Philippe

  • Hallo Ritchie, das Weihnachtspäckchen ist gut bei mir angekommen. Ich habe mich beim Auspacken gefreut wie unter dem Christbaum, da die Teile so gut verpackt waren. Das freut mich jetzt echt und die Teile sind super. Viele Grüße, Philippe

  • Tintypes Asphaltbeschichtung

    Philippe - - Bastelecke

    Post

    Servus Ulrich, wie man in vielen Videos sieht, muss man das wohl auf weissen Wohnzimmerteppichen machen und viel von dem Zeugs auf der Arbeitsplatte verteilen, sonst wird es nix Ich glaube, das Geheimnis lag früher wohl an den verwendeten Zinnblechen, vielleicht hällt es dort besser als auf Alu, wenn man es einbrennt. Ich habe auch irgendwo gesehen, dass manche nicht ein rohes Alublech beschichten, sondern den Asphalt über die schwarzen Aluplatten backen. Jedenfalls würden mich die Ergebnisse ma…

  • Tintypes Asphaltbeschichtung

    Philippe - - Bastelecke

    Post

    Ich glaube, das ganz einfache Rezept ohne weitere Zusätze wäre vielleicht auch nicht schlecht. 50% Terpentin 30% Asphalt 20% Leinölfirnis youtu.be/SBqgpdBNrt8 Ich denke, da verhält es sich bei den Tin Types ähnlich wie bei der Geschichte mit dem schwarzen Glas. Ich habe mal ein Bild auf diesem komischen, leicht welligen Glas gesehen, das aussieht wie gegossen. Da können die aalglatten, schwarzen Glasplatten nicht mithalten. Allerdings kann oder will niemand verraten woher dieses Glas kommt. Es s…

  • werde ich auf jeden Fall machen. Ich kann es schon gar nicht mehr abwarten, die ersten Bilder zu machen. Allerdings ganz entspannt nach dem Weihnachtstroubel ... Vielen Dank nochmals für deine Hilfe Ritchie

  • Vielen Dank für eure Hilfe, eine Mattscheibe/Mattscheibenrahmen ist gefunden.

  • Tintypes Asphaltbeschichtung

    Philippe - - Bastelecke

    Post

    Wie weit bist du denn mit deiner eigenen Beschichtung gekommen? Für Asphaltlack gibt es wohl verschiedene Rezepte. youtu.be/pSdOQ9WhHZM Ich denke, es ging dir damals um das "selber machen". Für eher faule wie mich würde es den Lack auch fertig gemischt im Künstlerbedarf geben Viele Grüße, Philippe

  • nochmal kurz auf das Thema "Flansche/Anschraubringe" zurück zu kommen. Mir wurde mal von der Fa. Meyer-Optik-Görlitz eine Firma empfohlen. passgenau-goerlitz.de/ Vielleicht können die solche Ringe anfertigen. Die ganzen "geheimen" Quellen fertigen zwar super tolle Flansche an, helfen aber nicht jedem weiter, der einen solchen Anschraubring benötigt und die "Quellen" um 5 Ecken nicht kennt. So, um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen. Ich finde, dass es ein tolles Objektiv ist und ich würde…

  • Quote from Schwarzweißseher: “Das Objektiv sieht schon mal toll aus. Glückwunsch! Was ist denn das für eine Lichtstärke und Brennweite? Falls du irgendwo eine Quelle für Anschraubringe findest, sag doch bitte Bescheid, ich suche auch noch. ” Hallo Schwarzweißseher, ich glaube, bei den Brennwerten sind sich die selbst ernannten Fachleute auch immer nicht ganz einig. Es soll wohl auch unterschiedliche 3B geben, aber die Brennweite müsste so bei 290 mm liegen. Mir hat auch mal einer erzählt, dass d…

  • Servus Jens, dieses Objektiv habe ich im Sommer auch schon entdeckt und beinahe zugeschlagen. Der Preis war wirklich nicht schlecht. Allerdings kam dann zufällig ein Angebot von einem "Hugo Meyer-Schnellarbeiter". Ich dachte, ein Schnellarbeiter passt zu mir als Beamter Der Vorteil von dem angebotenen Repro-Objetiv ist gegenüber den angebotenen Originalen Dallmeyer, dass die ganzen Einsteckblenden dabei sind. Bei fast allen originalen Objektiven gibt es nur den leeren Schlitz zum Einstecken im P…

  • also die FKD ist schon nicht schlecht.

  • - Oh das wäre prima Shen Hao, wenn du da mal gucken könntest. Viele Grüße, Philippe

  • Ja das stimmt, das darf man nicht übersehen, dass die FKD eine Reise- und keine Studiokamera ist. Ich glaube, das sieht auf dem Foto nur etwas anders aus. Die Bodenplatte unten wird schon ganz bis nach vorne in die u-förmige Nut geschoben und hällt die auch ein altes Petzval locker aus.