Search Results

Search results 1-20 of 319.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from lohi: “Der Polo ist weg, die Kamera könnte noch da sein. ” Ich fühle mit Dir.

  • Das gefällt sogar gut. Spannend und interessant finde ich Deine Herangehensweise an das Portrait. Alles andere als klassisch, wie oftmals üblich bei Grossformatfotografen. Dann noch den Film falsch herum einlegen. Einen grauen Hintergrund verwenden und ein rotes Bild machen. Du bist ganz schön mutig Formal ist das Portrait der jungen, attraktiven Frau ja weitgehend klassisch gestaltet. Dann aber kommt das Rot. Rot wie die Liebe. Doch sie schaut einem fast ein bisschen diabolisch an, als wollte s…

  • In Deutschland gibt es einige Leute, die sich um eine Rezeption von Fotografie bemühen. Ich denke da an einen Hans-Michael Kötzle oder Klaus Honnef, Ute Eskildsen. Sie alle setzen sich in grossem Masse für die Sache der Fotografie ein. Es gibt sicher noch einige mehr, die man ebenfalls erwähnen müsste. Ich kenne sie nicht alle. Solche Personen fehlen momentan in der Schweiz oder wenn es sie gibt, finden sie kein Gehör. Aber zum Glück gibt es hier noch Verlage, die immer mal wieder Fotobücher her…

  • Quote from renros: “frage an die schweizer hier im forum: wie sieht´s aktuell in der schweiz aus? ” Ich habe nicht den Eindruck, dass es in der Schweiz viel anders aussieht. Allerdings bin ich am Kulturbetrieb schön längere Zeit nicht mehr sehr interessiert. Es ist halt auch ein Geschäft. Die Photobastei wird wohl aus aktuellem Anlass erwähnt. Sie war jedoch, wenn ich mich richtig erinnere, von Anfang an als ein provisorisches Projekt angegangen worden. Das Gebäude stand nur zur Zwischennutzung …

  • Konntest Du mit den Blumen ihr Herz gewinnen? Die vertrocknete Rose wirkt wie ein steinerner Kohlkopf. Die Struktur der Blütenblätter und die nuancierten, hellen Grautöne finde ich durchaus interessant. Jedenfalls ist es ein nicht alltägliches Blumenbild. Freundliche Grüsse, stephan

  • Kleinstformat

    Clickma - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Post

    Ein richtig schönes, kleines Schmuckstück zeigst Du hier. Deine fotohistorischen Erklärungen finde ich interessant. Vor allem auch weil es nicht nur Theorie ist. Du arbeitest ja auch mit den Objektiven. Willst Du mit der kleinen Kamera auch mal einen Film belichten? Die Grautöne, so wie sie sich mir auf meinem Bildschirm zeigen, gefallen mir gut. Aber ich muss Deinen Erläuterungen zu den J. Lane Glasplatten entnehmen, dass es seine Tücken hat damit zu arbeiten. Dass dann auch oftmals die Emulsio…

  • Akt Dako

    Clickma - - Künstlerische Aktfotografie

    Post

    Dako - 19-45-79 Scan vom 4x5" Negativ Ilford FP4+ Sinar P Voigtländer Skopar 13.5 cm bei Blende 16 grossformatfotografie.de/attac…64125e05772202aa5a9d84e27 Dako - 19-45-83 Scan vom 4x5" Negativ Ilford FP4+ Sinar P Meyer Trioplan 13.5 cm bei Blende 16 grossformatfotografie.de/attac…64125e05772202aa5a9d84e27 In meinem Fundus liegen einige Objektive von alten Plattenkameras mit der Brennweite 13.5 cm. Zwei davon habe ich anlässlich der Fotosession mit Dako an die Sinar montiert. Es ging mir nicht e…

  • Vielleicht direkt bei Bron anfragen? 6400Ws! Wenn Du Portraits machst - pass auf, dass die Modelle nicht erblinden.

  • Die unverstellbare Siebblende mit H 1:14.0 ist eigenartig. Ich mutmasse: Dein Imagon mit der unverstellbaren Siebblende mit einer Öffnung von H 1:14.0 ist eine spezifische Variante, die der ursprüngliche Käufer sich so bestellte. Bis zum Jahre 1935 waren die Siebblenden mit drei Reihen Löchern ausgestattet*. Verstellbar waren diese aber auch. Die verstellbaren Siebblenden machen ja gerade den vielseitigen Nutzen der Imagone aus. Damit kann man den Bildeindruck gezielt steuern. Üblicherweise ist …

  • Halyna

    Clickma - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Post

    Portrait Halyna - 19-45-75 Scan vom 4x5" Negativ Ilford FP4+ Sinar P Schneider Xenar 1:4,5 / 270 mm bei Blende 16 grossformatfotografie.de/attac…64125e05772202aa5a9d84e27

  • Quote from Olympus: “Hallo, Habe günstig Imagon 200 mm im Compoundverschluss Vorkriegsmodell erstanden. Objektiv und Verschluß sind einwandfrei. Es ist jedoch nur eine Siebblende mit der Bezeichnung H=1:14.0 und ein mittleres Gelbfilter dabei. Die Siebblende ist auch nicht verstellbar. Weiss jemand ob die neueren verstellbaren Siebblenden hier passen? Durchmesser des Adapteringes vorne ist 55 mm. Oder wo man die alten fehlenden Siebblenden herbekommt. ” Kannst Du zwei oder drei Ansichten von dem…

  • Transport Sinar F2

    Clickma - - 4x5 Kameras

    Post

    Quote from salmosalar: “Ich hab diese 8x8 SinarAdapter Platine bis jetzt nicht mal bei ebay gefunden. ” Habe ich auch noch nie gesehen. Die gibt es vermutlich gar nicht. Meines Wissens gibt es nur Sinarplatinen, auf denen man auf Linhofplatinen montierte Objektive adaptieren kann. Gibt es anscheinend doch.

  • Quote from lohi: “gibt WINZIGSTE Tropfen Schmiermittel an die richtigen Stellen, WD40? ” Keinesfalls WD 40. Das verharzt. Ich denke die Hersteller von Objektivverschlüssen haben die speziellen Uhrmacher- Öle verwendet. Da gibt es verschiedene: für Armbanduhren, für Wecker und Wanduhren, sogar für Turmuhren. So ein 20 ml Fläschchen Armbanduhrenöl kostet sicher soviel, wie ein fünfzig Liter Fass WD 40, hält aber sicher eine Ewigkeit plus drei Tage.

  • Quote from salmosalar: “Die Empfohlen Sinar Bücher sind heute angekommen. Werde da mal über Weihnachten die Nase reinstecken. ” Die Sinar Bücher finde ich sehr gut. Weil Du ja eine Sinar F2 hast, wird Dir Band 1 mit den Grundlagen der Grossformatfotografie sicherlich hilfreich sein. Du musst dann nicht alles vollumfänglich glauben, was darin geschrieben steht. Bei der Lektüre könnte man meinen, nur Sinar sei gut und hebe sich von anderen Herstellern ab. Das stimmt nicht. Jeder Hersteller von Gro…

  • Quote from salmosalar: “kann ich ja dann als "Reisekamera" irgendwann eine Horseman FA kaufen. Die Platinen der Sinar passen da ja. ” Nein! Zur Horseman FA passen die Sinarplatinen nicht. Diese haben eine Abmessung von 14x14 cm und passen zu den Horseman Bankkameras. Die FA hat 8x8 cm Platinen. Du hast jetzt sehr viele Tipps von vielen Leuten erhalten. Das ist einerseits gut. Aber ich kann mir vorstellen, dass es auch verwirrend sein kann. Als sinnvoll und sehr hilfreich empfinde ein gutes Buch …

  • Quote from Clickma: “Bei den Objektiven und Kameras aus sowjetischer Produktion sind die beiden ersten Zahlen der Seriennummer das Produktionsjahr. ” Ähem! Ich muss auch korrigieren. Meine Aussage stimmt nicht vollumfänglich. Wenn man auf den Seiten ussrphoto.com/ oder photohistory.ru/index.php nachforscht, finden sich auch andere Nummerierungen. Das ist mir jetzt bei meiner Recherche nach alten Objektiven aus der frühen Sowjetunion aufgefallen. Ab wann die beiden ersten Zahlen der Seriennummer …

  • Dieser Link mag Dir vielleicht hilfreich sein: arnecroell.com/eastern-block-new.pdf Auf Seite 7 des pdf findest Du das CZJ 300/4,5. Es ist ein modernes Tessar, produziert zu Beginn der Neunzigerjahre. Es wird wohl vergütet sein. Ich habe das CZJ Tessar 250/4,5 und das Meyer-Optik 210/4,5 aus der gleichen Periode. Die Abbildungsleistung ist völlig zufriedenstellend (für meine Bedürfnisse). Meines Wissens sind alle Objektive namens Industar tatsächlich Tessar- Konstruktionen. Was die rosa Farbe de…

  • Suitcage

    Clickma - - Künstlerische Aktfotografie

    Post

    Quote from Urnes: “Zeit "The Gift" von Velvet Underground zu hören. ” Ja! Unbedingt hören. Das passt.

  • Also für dass man mit diesem Filmmaterial nicht arbeiten kann, sehen die Bilder gut aus. Der warme Farbton passt bestens zur herbstlichen Stimmung. Alle drei Bilder der letzten Serie finde ich gut und ansprechend komponiert. Das Dritte gefällt mir ganz besonders gut. Es ist so detailreich und sehr angetan bin ich von den moosbewachsenen Steinen. Freundliche Grüsse, stephan

  • Das ist ein wirklich schöner Beitrag. Und für einmal wird einer, der im Hintergrund - ja gar im Dunkeln wirkt, präsentiert. Voja Mitrovic gehört somit genauso zu den Grossen der Fotografie, wie alle anderen berühmten Namen auch. Ebenfalls beeindruckend finde ich seine Biografie. Es ist eine, besonders die ersten Jahre, wie es sie viele aus dem letzten Jahrhundert mit all seinen Schrecken, gibt. Danach hat er mit Fleiss, Können und Arbeit seinen Platz behauptet. Es bleibt zu hoffen, dass es weite…