Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Diesch: “Ich habe die 6 Fotos gerade in flickr nebeneinander gesehen. So ohne Weiteres würde ich sagen, daß die Unterschiede im Bildeindruck im Bereich der Bearbeitungstoleranz liegen (ohne Berücksichtigung des Ausschnitts). ” Das ist insgesamt auch mein Eindruck. Bei Blende 22, S/W-Film, problemlosen Licht und entsprechender Bearbeitung, sind die Unterschiede marginal. Da spielt es auch kaum eine Rolle die Linsen vergütet sind oder nicht. Die Unterschiede zeigen sich eher in den Gren…

  • Kein Ding. Ich bin ja sonst auch immer für einen pragmatischen Ansatz. Allerdings hatte ich gestern noch die Gebrauchsanleitung gefunden. Es gibt auch noch eine Dose in die 3 große Spiralen rein passen. Gruss Sven.

  • Um jetzt dem Halbwissen keinen Vorschub zu leisten und der Mythenbildung entgegen zu wirken: Die Füllmengen 330ml/560ml gelten für die größere Dose für 2 Spiralen. Die hat dann auch ein Volumen von... richtig...2,4 Litern. Gruss Sven.

  • So. Ich komme grad aus dem Keller. Ist genauso wie oben beschrieben. Gruss Sven.

  • Hallo Markus, der Rollenbock kommt in die zweite Position von links (also vom Motor) betrachtet. Wenn mich nicht alles täuscht (ich mach das inzwischen so automatisch, dass ich nicht mehr darauf achte), dann läuft die Dose tatsächlich auf dem roten Tüllenrand. Ich schaue heute Abend aber nochmal nach. Die erste Position ist für eine halbe 2500er Dose (kurzes Bodenstück mit Deckel), die fasst dann einen KB-Film. Gruss Sven.

  • Und du bist sicher das es das Ende vom Film ist das in der Mitte liegt und nicht der Anfang der nicht ganz eingespult war und aussen auflag? Und der Rollenbock muss an der richtigen Position sitzen.

  • Ja. Ich rotiere seit bestimmt 15 Jahren mit der 2500er Dose. Du kannst mal versuchen den Film nochmal in den Fixierer zu legen. Schale reicht. Dann kannst du sehen ob er sich klärt. Aber ich glaub der Film hat da zu wenig Entwickler bekommen. Du kannst die Filmecken noch stutzen, damit er besser in die Dose läuft und nicht irgendwo zusammen klebt.

  • Für einen Rollfilm auf dem Spulenanfang reichen auch 180ml.

  • Von weitem würde ich sagen nicht voll ausentwickelt, wenn du Glück hast könnte es auch nur nicht ausfixiert sein. Das ließe sich heilen. 270ml reichen. Kein Problem. Wässer den Film mal 5 Minuten vor und stell ggf. die Geschwindigkeit hoch. Dann sollte es passen. Gruss Sven.

  • Da sieht man mal wieder wie wichtig stabile Stativkupplungen sind. Gruss Sven

  • Das ist massiver Lichteinfall und keine leicht schwarzen Ränder. Überleg mal wieviel Zeit zwischen den einzelnen Aufnahmen war. Es sieht auch so aus als wenn du beim Weiterspulen zur 12 irgendwo gestoppt hast. Möglich wäre aber auch, dass das Rückteil nicht richtig eingelegt war und der Schieber ungleichmäßig gezogen wurde. Gruss Sven.

  • Ich hatte irgendwie das Bild der Ur-Technika im Kopf. Bei der war das Objektiv fest verbaut. Gruss Sven.

  • Technika 3. Die 2er hatte das Objektiv noch fest verbaut. Gruss Sven.

  • Die erste Version des Bildes mag für Architekturfotografen suboptimal sein. Allerdings ist sie viel spannender als die korrigierten Versionen. Das Hochhaus wirkt viel leichter und zieht durch die leichte Drehung den Betrachter in das Bild hinein (nach rechts oben) und lässt das Bild somit 3-dimensionaler wirken. Fast ein wenig cineastisch. Man fühlt ein wenig an Filme der Endsechziger erinnert. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass es oben noch etwas Luft bräuchte. Aber das Problem habe ich selbs…

  • Chapeau! Nr. 1 könnte man tatsächlich als Cover für einen Roman von Jean-Christophe Grange nehmen. Gruss Sven.

  • Alter Schuppen

    Urnes - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Post

    Sorry, das hatte ich überlesen. Gruss Sven.

  • Alter Schuppen

    Urnes - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Post

    Den Beschnitt finde ich übrigens gut. Der konzentriert sich auf das Wesentliche. Man könnte das Bild aber auch im Hochformat mit viel mehr dramatischem Himmel machen. Und man könnte es mit einem Sepiatoner bearbeiten. Das gefällt mir bei Holzhütten immer ganz gut. Gruss Sven.

  • Alter Schuppen

    Urnes - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Post

    Das Negativ ist nicht ausfixiert. Setz nochmal frischen Fixierer an und das Teil für 4 bis 6 Minuten rein. Dann sollte es vollständig geklärt sein. Die gelbe Farbe ist dann weg, im Schatten sollte noch Zeichnung sein und die unregelmäßigen Flecken verschwinden auch. Gruss Sven.

  • Filterhalter an Japan Objektiv

    Urnes - - 4x5 Kameras

    Post

    Ich habe den hier: micro-tools.de/Verschlussschlu…essel-Schlitzklingen.html Gruss Sven

  • Als erstes. Nein du kannst das Teil nicht einfach in einen Reisestecker stecken und an die 220V Steckdose klemmen. 1. wird 110V Trafo mit Timer sein. 2. wenn tatsächlich 220V drauf steht und aus Italien stammt, könnte es tatsächlich ein Vorschalttrafo sein, der die Stabifunktion übernimmt und die Spannung auf 110V runterbringt. Dazu müsste dann ein passender Stecker für 1. da sein. Im Beste Fall könntest du das Gerät dann benutzen. 3. Könnte etwas Ähnliches sein, möglicherweise könntest du damit…