Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 43.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Film liegt bei diesem Halter ca. 1mm über dem Scannerglas. Ich habe mich mit dünnen Kartonstreifen beholfen, um die Höhe genauer einzustellen. Die Planlage ist aus meiner Sicht sehr gut. Der Film wird auf einem Stück Metall flachgelegt, dann mit einem "Magnetdeckel" flachgedrückt. Nach dem Schliessen des Halters ist der Film darin eingespannt und dass Metallteil sowie das Magnet können entfernt werden. Simpel, aber effektiv.

  • Dann ist alles gut

  • Ich habe mich nur gefragt, weshalb du jetzt zwei Mal dich kritisch zum Halter geäussert hast, obwohl du den gar nicht kennst. Der Halter besteht aus zwei Teilen, einem Rahmen und einem Anti-Newton-Glas. Das Glas ist ausreichend um Filme der Grösse 5x7 oder kleiner zu scannen. Der Rahmen ist in der Höhe verstellbar, viel genauer als dies der Originalhalter ist. Der Schärfepunkt kann mittels Plastikschrauben genau eingestellt werden. In den Rahmen wird das Anti-Newton-Glas gelegt. Der Film wird au…

  • Arbeitest du mit diesem Halter?

  • Zitat von Diesch: „Zitat von reframing: „Ich nutze den Halter für Nasscans “ Der Kollege hat einen Scanner für Mittelformat (bestellt). Wenn, dann geht es ihm wohl um einen Vorlagenhalter für 4x5, so wie ich die Vorgeschichte verstanden habe. “ Zitat von sleimy79: „Ich habe mir jetzt einen MF5000 und einen Epson V800 gekauft. Mein Plan ist es, den Reflecta für KB und MF und den V800 für GF. Was denkt ihr? “ Mit dem von mir verlinkten Halter sind Scans von MF und GF auf dem V800/V850 möglich. Ent…

  • Ich besitze den Halter für Trocken- und Nassscans, den unteren der beiden auf dieser Seite. Wenn du dort den Link klickst kommst du zum Bestellformular. Dieses ist an Unübersichtlichkeit wohl kaum zu übertreffen und der ganze Bestellprozess ist etwas seltsam. Hat aber dann problemlos funktioniert. Ich nutze den Halter für Nasscans wie hier gezeigt wird.

  • Ich besitze den V850. Ehrlich gesagt finde ich die Halter dazu katastrophal. Mit dem Halter von Betterscanning bin ich sehr zufrieden. Das sind Welten zum Epson-Halter.

  • Piz Bernina

    reframing - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Ahhh... Piz Bernina, sehr schön! Die Strukturen des Morteratschgletschers kommen auf dem Bild gut zur Geltung, gefällt mir. Sieht nach Isla Persa aus als Aufnahmestandort?

  • Transport/Tragen der Ausrüstung

    reframing - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von KPWangen: „Ob ich den durch die Alpen schleppen möchte, wage ich ganz stark zu bezweifeln. “ In den Alpen bin ich öfters mit dem hier unterwegs (Stativ wäre dann auch noch dran): grossformatfotografie.de/attac…1a33f09662cfd4171781d0a9c

  • Zitat von Markus: „Die Lichter und Schatten sind beim Kontaktabzug perfekt durchzeichnet. “ Zitat von Winfried Berberich: „Mal ganz ehrlich: für solche Aufnahmen kann man auch eine 9/12 nehmen und mit vernünftigem Material arbeiten. Lithfilm und Architektur (innen) scheiden sich gegenseitig aus. Das hätte ich mit meiner Nikon F5 und dem 3,5/28mm Shift Objektiv besser hinbekommen. Zu viele Schwärzen, die Lichter ausgebrannt, schade um das Filmmaterial. Meine ehrliche Antwort, Winfried “ Ohne das …

  • Danke Markus! Das Fotowetter war uns leider nicht sehr hold, ich hoffe, du hattest heute mehr Gück!

  • Genau, wir campen genau unter dem Piz Kesch.

  • Da bin ich auf das Resultat gespannt. Bin auch grad unweit davon entfernt unterwegs, Nähe Es-cha-Hütte.

  • Zitat von renros: „Zitat von reframing: „Was mir bei der ganzen Diskussion nicht klar geworden ist war, ob es nur um die Schärfe geht, oder auch um gestalterische Aspekte ob abgeblendet oder Scheimpflug angewendet werden soll. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Gestaltung anders wäre, wenn ich hier Scheimpflug verwendet hätte. Der Felsen ist auf meiner Abbildung scharf, der Berg im Hintergrund hat für mich eigentlich auch noch genug Zeichnung. Was hätte sich den genau mit Scheimpf…

  • Herzlichen Dank, Stefan, für deine konstruktive Kritik! Deine Anmerkungen zum zweiten Bild kann ich gut nachvollziehen. Ich werde mal ausprobieren und dem Bild noch etwas mehr "Kotrastsaft" geben Ich habe leider aus Gewichts- und vor allem Platzgründen nur ein Objektiv jeweils dabei. Da bei der 2. Aufnahme gleich hinter mir eine weitere Wasserfläche lag und ich keinen Schritt weiter zurück machen konnte, gings nicht mit mehr Drumrum. Aber du hast Recht, der Beschnitt ist schon ziemlich knapp.Vig…

  • Zitat von ralph42: „Das erste Bild ist wirklich ein Hammer. Da fallen mir dann lauter so schwülstige Begriffe von wegen "erhabenen Bergen" und so ein, kann ich kaum anders. Es lohnt sich auf alle Fälle, sein GF-Gerät auch mal rumzutragen! Experimente mit weiter offener Blende wären sicher lohnend, gerade bei diesem Bild. Felswand und Grat mit Scheimpflug scharf bekommen, das macht ja oft den Unterschied aus zwischen einem GF-Bild und den eher starren Gehäuseformen. “ Danke Ralph! Es passiert mir…

  • Zitat von sw811: „Das Bild gefällt mir sehr gut, vielleicht noch etwas satter. Blende 32 mit 75 mm Brennweite braucht man aber nicht, 16,5 oder max 22 reichen völlig, wenn nötig etwas Scheimpflug, (wegen Wind,Belichtungszeit). Grüße “ Danke! Ich taste mich mit der Wahl der Blende langsam ran. Ich werde versuchen, bei kommenden Aufnahmen eher mit geöffneter Blende zu fotografieren. Zitat von wwelti: „Großartig! Diesen Berg hatte ich übrigens auch schon auf meiner Liste. Irgendwann komm ich dazu..…

  • 1. Tschingellochtighore | Kanton Bern Das erste Bild stammt von einer Tour Ende Juli dieses Jahres. Ich bin meistens zu zweit unterwegs, so auch bei dieser Tour. Ich kenne mittlerweile eine kleine Gruppe von Landschaftsfotografen, mit denen ich losziehen kann, welche die selben fotografischen Interessen verfolgen. Das vereinfacht vieles. Ziel der Tour war ein hochaufragender Felszacken mit dem eigenartigen Namen Tschingellochtighore. Ich bin vor etwa einem Jahr per Zufall auf diesen Felsen aufme…

  • Ich bin öfters in den Schweizer Bergen mit Zelt oder zu einer Hütte unterwegs. Dabei bevorzuge ich fotografisch eher weniger bekannte Ort der Schweiz. Nachdem ich in den letzten Jahren meine Digicam dabei hatte, reizte es mich, nun auch mit einer analogen Grossformatkamera loszuziehen. Ich möchte hier die dabei entstehenden Bilder präsentieren. Es wird eine lose Folge sein, manchmal vielleicht ein paar Bilder kurz nacheinander, dann auch mit zeitlichem Abstand. Halt genau gleich wie ich Zeit fin…

  • Eigenartige Diskussion Zitat von Diesch: „Das ist ein sehr guter Film und den hätte ich auch genommen. “ Ah, gut, dann bin ich beruhigt. Zitat von bequalm: „Zitat von reframing: „Meine Bilder habe ich mit dem T-Max100 gemacht. Ist damit etwas falsch? “ Dieters pauschale Aussage dazu kann ich nicht unterstützen. Jeder Film hat so seine Eigenschaften/Filmcharakteristik; je nachdem, was man vorhat, lohnt es sich schon mal, bei der Filmwahl genauer hinzuschauen. Das wäre dann aber eher eine technisc…