Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn der mann konsequent SW drucken will, sollte er einen eigenen Drucker dafür nutzen. Bei farbenwerk.com/Schwarzweiss gibt es Tinten, die alle einzelnen farben des Druckers gegen Grautinten verschiedener Schwärzung ersetzen. Damit wird SW richtig klasse! Laser ist nichts dafür. Als ich Fotografie studierte, gabe es an unserer FH Hunderte Epson-Nutzer. Die 2, die einen HP ihr eigen nannten, waren wie Außerirdische. Epson ist also wirklich gut, wenn es um erstklassige Qualität geht.

  • Ich hatte mir letztlich ein Angebot von Macconsult für eine 44 mm versenkte Objektivplatine für mein 45er ApoGrandagon zusenden lassen. 560 € netto. Jaja, anbieten kann man das ja mal!

  • Ich habe mich nochmal schlau gemacht und muss meine Angaben korrigieren. In diesem Thread habe ich ausführlich erklärt, woher die "Überkorrektur" kommt und wie siezu vermeiden ist: Vermeiden der "Überkorrektur" bei Architekturaufnahmen

  • @PeterPlan hatte mit einem Foto von der Techniker-Krankenkasse eine Diskussion über die sog. "Überkorrektur" angestoßen. Ich hatte den Begriff "Tarzan-Effekt" dazu eingebracht. Dieser Effekt beschreibt, wenn ein Haus oben breiter aussieht als unten, obwohl es von unten fotografiert wurde. DIeser Effekt tritt ausschließlich auf, wenn mit einer Fachkamera fotografiert wird. Er ist mit den Augen nicht so zu sehen und wirkt daher auf viele unnatürlich. Bitte die Diskussion dort verfolgen, denn es gi…

  • Sehr schick! Super, wie die Hände die Brust einrahmen, so sollte Posing sein! Allein eine Kleinigkeit hätte ich verändert: Ihre rechte Schulter ist ein wenig weit vorne, dadurch drückt sie sich die Haut zu so einer unschönen Falte. Einfach die Schulter um wenige Zentimeter nach hinten und schon hast du das geglättet. Aber sonst: Chapeau!

  • Die ANtwort ist doch ganz einfach: Nach dem unvollständigen Fixieren wurde das Negativ bei Licht betrachtet. Dadurch sind die unvollständig fixierten Bereiche nachbelichtet worden. Das Fixieren hat dann das "Milchige" entfernt. Nachbelichtet ist es trotzdem worden, daher die dunklen Stellen im Gras. Ist es so gelaufen, @Jerudi? Dann müssen wir hier nicht mehr über irgendwelchen Lichteinfall nachdenken, der die völlig falsche Fährte ist...

  • Zitat von renros: „ist es dann nicht noch ein garantiefall? “ Nee, der war ja gebraucht. Ist auch schon einiges her. Ich habe ihn am Rahmen angefasst und plätzlich war er gebrochen. NIx Spektakuläres. @AndreasJB Wahrscheinlich ist der gesamte Kunststoff spröde, da wird es sehr wahrscheinlich daneben brechen....

  • Hallo, an meinem Sinar WW-Balgen sind die Anschlüsse auf beiden Seiten gebrochen (s. Foto). Gibt es die als Ersatzteile? Die scheinen angeschraubt zu werden (s. 2. Foto), daher dachte ich ... (Klar gibt es in der Buch andere zu kaufen, aber ob deren Anschlüsse halten?! Dieser wurde heile neu gebraucht vor Monaten gekauft, ist jetzt seit 2 Tagen im Einsatz und kaputt. )

  • Zitat von johnars: „also häng sie vor die Kamera! “ Ich weiß doch. Aber Umbau und HiLi ist mir zu viel Geraffel. Habe es in einem anderen Beitrag erläutert und dich verlinkft @johnars.

  • Vielen Dank für eure Ausführungen! Das hilft weiter. Danke @johnars für den Link mit den Tessaren. Habe dort auch noch allerlei andere gute Infos gefunden. Erstaunlich, dass er sehr alte mit neueren Optiken vergleicht und kaum Unterschiede ausmacht. => Ich muss mir gar nicht so ein Stress machen. Die meisten "alten" Bauformen waren auch schon sehr scharf. BIs auf wirklich auf andere Bildwirkung getunte Optiken (IMagon, Trioplan usw) scheint es nicht so wahnsinnig große Unterschiede zu geben. Wic…

  • Super, vielen Dank für die nützlichen Infos. Jetzt überlege ich mal, was ich mit den Tessaren mache.

  • Danke, @RalfK., das hilft doch weiter. Zwischen 55 und 60 ° Bildwinkel die beiden 4,5er, das 3,5er 57 °. Bildkreise 219 mm, 271 mm und 312 mm in der og Reihenfolge.

  • Mann, manchmal ist man ja echt doof. Was man mit ein paar Klemmen so alles befestigen kann.... Die Mentor-Platinen decken die vordere Standarte sogar fast lichtdicht ab, ich könnte man nen Probeschuss wagen... Danke für die Überwindung der Betriebsblindheit! Welche Optiken nutzt du @bequalm , wenn dir die Tessare nicht zusagen?

  • Hallo, hast du schon mal Porträts mit einem Tessar gemacht? Am besten offenblendig oder nahe dran? Dann sei so gut und zeigs mir. Ich würde mich unheimlich über voll aufgelöste Scans freuen, die nicht groß nachgeschärft sind. Würde mir gerne ein Bild machen, wie schraf das "Adlerauge" tatsächlich ist, bevor ich die meinen Tessare einen noch nicht vorhandenen HiLi-Verschluss verpasse. Danke, der Karsten

  • Hallo, ich brauche ne Porträtlinse für meine Sinar auf 6x9 cm. Gerundete 110 mm bilden da nach dem Satz des Pytagoras die Normalbrennweite, 210 mm sollte daher etwa dem 85er an KB entsprechen - für mich die perfekte Porträtbrennweite. Derzeit plagen mich Zweifel, ob ich lieber was "Normales" (Symmar/Sironar usw) mit 210 mm kaufe, oder alternativ eines meiner Zeiss Jena Tessare verwende. Ich habe noch ein 4,5/210 mm, ein 3,5/250 mm und ein 4,5/300 mm liegen. Ich habe diese Optiken allerdings nie …

  • Hallo, ich suche Angaben über diese Linsen von Zeiss Jena: 4,5/210 mm 3,5/250 mm 4,5/300 mm Bin an den technischen Angaben interessiert, vor allem Bildkreis und Bildwinkel kann ich nicht finden. :-/ Danke schonmal, der Karsten

  • Zitat von Udo A.: „Photo Studio 13 “ Die Entwicklung ist ja normalpreisig, aber die Scan ganz schön teuer. Ich wollte eigentlich nicht selbst scannen müssen ... :-/

  • noch ein 8x10 Interessent

    Karsten - - 5x7/8x10 Kameras

    Beitrag

    Du hast nur nicht gut genug gesucht.

  • Klar ist die RB auch mit 6x7 im Rennen. Aber verschwenken ist da nicht.

  • noch ein 8x10 Interessent

    Karsten - - 5x7/8x10 Kameras

    Beitrag

    Ich habe eine P für 4x5 im Koffer mal im Studium samt etwas Zubehör und 14 kg-Stativ auf einem Sackkarren über einen Deich gezogen. Das Gras war etwas höher, es war Sommer und schwülwarm, die Mücken surrten um mich herum - ich schweißnass gebadet. Ich glaube, das war der Moment, als ich damals der Fachkamera abgeschworen hatte und Peoplefotograf auf 645 wurde.