Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Phasma: „wenigstens wird meine vermutung hier wenigstens bestätigt. hätte ich genau nach beli (auf ISO 1 eingestellt!!!) gearbeitet wäre die wand fast schwarz geworden.. alles reichlich mit 3-4EVs multiplizieren (also 8-16 fache Belichtungszeit) führen bei dem misch/kunstlicht zum erfolg... aber meine Annahme ist (und das bestätigt ja auch das Datenblatt) je blauer es wird, desto weniger muss man multiplizieren. “ Wenn Du eine weiße Wand anmißt,und die Wand auch weiß haben willst, ist …

  • Wet Plate Portrait

    bequalm - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Sind die Kollodiumdämpfe irgendwie schädlich? Ansonsten mäßige dich mal im Ton. Zitat von Adolf Rosenberger: „es ist ein Unikat “ Ja , da isses wieder - sowas höre ich laufend im Zusammenhang mit fehlerbehafteten Kollodiums. Zitat von Adolf Rosenberger: „Du musst das Licht schätzen. Ja schätzen, weil du es nicht messen kannst. “ Mir wird die Diskussion zu flach, deine Argumente erklären nicht die Fehler im Bild, meine Frage wird nicht beantwortet, gutenTag.

  • Wet Plate Portrait

    bequalm - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Ich rede hier nicht über Perfektion, sondern darüber, das ein kompletter Prozeß offensichtlich ganz erheblich nicht verstanden wird. Gezeigt wird bestenfalls, was man nicht kann, da erübrigen sich eher weitere Ausreden, und nicht die Kritik des Rezipienten. Dem Ganzen auch noch den Stempel der Exklusivität aufdrücken zu wollen, ist keine Basis für eine Diskussion. Zitat von Adolf Rosenberger: „Das Verfahren kann man nur durch „Machen“ und „Erfahrung“ lernen. “ Also dann doch gleich noch mal mein…

  • Wet Plate Portrait

    bequalm - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Was ich immer nicht verstehe an diesen Nassplattenbildern: Vor 125 Jahren wäre der Photograph mit solchen Ergebnissen vom Hof gejagt worden; solch ein Ergebnis repräsentiert nicht die erstaunlichen Möglichkeiten des Verfahrens. Ich selbst wäre mit derartigen Ergebnissen auch nicht glücklich, würde ich naßplatteln. Einige (Weige) zeigen jedoch, daß der Prozeß auch heute beherrschbar ist, also gehts doch. Das Ergebnis liegt ja notgedrungen, naßentwickeln, schnell vor - warum macht Ihr nicht einfac…

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Zitat von lookbook: „. die konstruktion ist so simpel - da ist ja sicherlich nix dran, was man nicht selber herstellen könnte!! : ) “ Ich sehe jedenfalls keine Herausforderungen. Die simple Verzahnung ist fast schon ein Fall für die Laubsäge. Kreise / Quadrate / Löcher kann ich auch, und ein Wappen brauch ich nicht. Eine Kassette hab ich - danke also für die Anregung zu einer drehbaren Kassette, ich war gedanklich noch bei starr.

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Vielleicht sind ja neue Linsen drin Wie wird so eine RF-Kassette an der Kamera befestigt, hast Du womöglich ein Bild zur detaillierten Ansicht? Ich hab noch ne RF-Kassette für Nutzung an 4x5", wo ich sie aber nie benutze. Sie hat also Potential für einen Umbau auf 6x9-Direktmontage, aber ich kenne nur die guten Plaubel RF-Kassetten; die wurden mit nem Schieber gesichert.. VG, Ritchie

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    "" Die Extrem-Weitwinkel­objektive mit 38, 47 und 58 mm Brenn­weite besitzen einen Unend­lich-An­schlag dank individueller Objektiv­platten-Anpas­sung."" Das soll vermutlich heißen "besitzen einen gemeinsamen oo-Anschlag". Yo, dann hab ich richtig verstanden - gefällt mir.

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Zitat von Peter Volkmar: „Ja Ritchie, tolle Konstruktion, ich fluche auch oft bei den WW-Platinen. Aber ich hab mich nicht getraut, nach dem Preis zu schauen “ Ich finde die Konstruktion des Blendenmitnehmens simpel, die Konstruktion der Auslösung des Verschlusses hingegen unerhört wüst . Der gepriesene Komfort ist aber sicher gegeben. Die Unendlichkeitseinstellung für3 versch. Optiken über die Tiefe der Platinensenkung zu vereinheitlichen, so zumindest verstehe ich lookbooks Einlassung, finde i…

  • Ein Densitometer ist toller Komfort, aber ich brauche keinen, es geht auch ohne. Meinen Stoffer zu verborgen, und kratzfrei wiederzukommen, das kann ich mir schwer vorstellen. Ich schaffe es selber nicht, das Ding kratzerfrei zu verwenden Der ist bei mir nämlich doch recht häufig im Einsatz, denn er tut es neben der Befriedigung meiner umfänglichen Neugierde auch wunderbar in der Duka.

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Zitat von Peter Volkmar: „Aber das ist schon komfortabler. Nennt sich Linhof Comfort Platine Ritchie “ Vielen Dank, Peter, da ist für mich gut zu erkennen, worum es geht. VG, Ritchie

  • Weitwinkel für 6x9

    bequalm - - Alles rund um die Linsen

    Beitrag

    Zitat von cp: „es muß dann in eine versenkte Objektivplatine, die mit Steuerelementen versehen ist. “ Hast Du / hat jemand mal ein Bild von diesen Steuerelementen ?

  • Zitat von FrankGosebruch: „Man sollte dazu dann aber eben mindestens drei Stufen abblenden und hat dann nur noch f/32. “ Welche Blendenöffnung hat denn das Hinterglied offen, und bei eingestellter f32?

  • Zitat von mec: „Im Prinzip wie folgt: Schiebermethode (wie oben) nur mit aufgelegtem Graukeil (auf Graukarte) auf Belichtung für Zone I. “ Also da würde ich nicht auf Zone 1, sondern mit einer einzigen Belichtung auf Zone 5 messen und belichten, damit im Neg (idealerweise) 3-8 wiedergegeben werden können. Dann "auszählen", sollte klappen. Abstriche in der Genauigkeit des Ergebnisses wirst Du wegen Fehlerquellen wie z.B. Reflexe und zu kleiner Meßflächen vermutlich machen müssen; andererseits ent…

  • Zitat von Phasma: „als ich neulich beim Treffen die tollen Cyanotypes gesehen hatte, war ich beeinDRUCKT “ Auf dem dortigen Flohmarkthaufen lag auch ein richtiger Kontaktrahmen ;.) Für Dich zwar zu klein, aber als Ideengeber sicher richtig. Ohne die Belichtung checken zu können, wirds wohl schwierig, das denke ich auch. Fürs Ugrade dann also schn mal vormerken... VG, Ritchie

  • Zitat von mec: „Es gibt aber prinzipiell nichts dagegen einzuwenden, den Test mit Spotmesser und Messung des Negativs über den Vergrößerer durchzuführen? “ Aus meiner Sicht nicht. Im Gegenteil erfasse ich damit reelle Bedingungen, wie ich finde. Sozusagen Socke und T-Shirt, direkt auf der Leine Zitat von mec: „Bin auch aufgeschlossen dafür, wie Ihr das sonst macht “ Mit nem Stouffer Graukeil. Ich will sehen, was sich so entlang der Dichtekurve abspielt, und es geht schneller als ein wilder Aufba…

  • Zitat von mec: „nachdem ich mehrere verschiedene Filme und Entwickler habe, möchte ich gerne herausfinden, wie sich diese untereinander verhalten und daher auch entsprechend eintesten. “ Prinzipell finde ich Dein Vorgehen einerseits als Mindestanforderung, andererseits schon mal aussagekräftig: Du weißt, wie Du den Film zu belichten/zu entwickeln hast, das ist doch schon mal was. Ob z.B. Zone 3 auch genau dort zu liegen kommt, nämlich in 3 , dürfte weiterhin unklar bleiben; ob du dieses Wissen b…

  • Zitat von Phasma: „könnte der effekt denn aber auch bei ca 1s auftauchen? “ Glaub ich zumindest beim Papier nicht. Ich hatte irgendwas um 4 sec, und läge vorerst (Kurzversuch, Kunstlicht) bei ca 4 Asa. Das ist auch dicht bei den Einschätzungen des DaBla. Edgar war jetzt mit 3 Asa unterwegs, und könnte noch einen Tick knapper, die Schwärzen sind noch flau, >> 4 Asa. Übrigens bei Tageslicht Foma 100 ist bez. SS etwas zickiger als die anderen Filme, da würde ich ab 1sec auch schon mal mit SS rechne…

  • orchidee

    bequalm - - Bilder mit GF-Kameras erstellt

    Beitrag

    Zitat von Phasma: „danke, ist aber foma, kein DPP “ Ich dachte, Du wolltest das Material außen vor lassen und nur übers Bild reden; ich hab über das Bild geredet

  • Zitat von Phasma: „Ich habe aber nun auch eine neue erkenntnis... ich nehme also an, dass der Schwarzschildeffekt hier wirklich sehr stark istI “ Das der SS-Faktor bei deinen Zeiten eine Rolle spielen könnte, sprach ich bereits in Post 61 an. Zitat von Phasma: „beim auszug auf 800mm ist die effektive brennweite nicht mehr 360mm (wenn unendlich fukussiert) sondern eben 800mm. “ Efektive Brennweite? Mit Faktor X (Rotlichtanteil, Blaulichtanteil) multiplizieren? Na, Du wirst das schon machen.

  • Zitat von Phasma: „ich verstehe aber leider immernoch nicht, weshalb ich die belichtungszeiten immer wieder multiplizieren muss, wenn doch mein Beli genau funktioniert... leider wird hier auch soviel themenfremder quark abgelassen, dass ich da wohl auch keine antwort drauf finden werde und es einfach so hinnehme. “ Also ich meine, einen gravierenden Fehler in Deinem Vorgehen entdeckt zu haben. Beim Kamerabild schriebst Du: "" 360mm bei f5,6. Balgenauszug aber knapp 800mm - also effektive Blende …